AGB Shops

Allgemeine Geschäftsbedingungen Shopbetreiber*innen

Die folgende Allgemeinen Geschäftsbedingen der
KUPF Services GmbH
Untere Donaulände 10/1
4020 Linz
FN 540271t
folgend KUPF Services GmbH genannt gelten für alle BetreiberInnen von Shops auf den Plattformen kupfticket.com, kulturspenden.at und kupfservices.com, folgend als Nutzer bezeichnet.
Datum der Fassung: 28.12.2023

Sie umfassenden folgende Punkte:

  1. Die KUPF Services GmbH stellt ihre Plattform kupfticket.com dem Nutzer für die Bewerbung von kulturellen Veranstaltungen und den Verkauf von Eintrittskarten für diese zur Verfügung. Weiters stellt die KUPF Services GmbH Ihre Plattform kulturspenden.at dem Nutzer zur Einwerbung von Spenden zur Verfügung. Die KUPF Services GmbH bemüht sich, für einen reibungsfreien Betrieb der Plattformen zu sorgen, kann aber keine Gewähr und Haftung bei etwaigen Ausfällen durch Hardwareschäden oder Softwareprobleme im eigenen Einflussgebiet oder bei Dritten wie beispielsweise dem Internetanbieter oder dem Hoster übernehmen.
  2. Der Nutzer tritt selbst als Verkäufer der Eintrittskarten gegenüber den Endkunden auf, die KUPF Services GmbH tritt daher in keine direkte Geschäftsbeziehung mit den Kunden und übernimmt gegenüber diesen keine Gewährleistung und leistet für diese keinen Support. Auch bei der Einwerbung von Spenden tritt der Nutzer selbst als Spendenempfänger gegenüber den SpenderInnen auf, die KUPF Services GmbH übernimmt gegenüber den Endkunden keine Gewährleistung. Der Nutzer hält die KUPF Services GmbH von Schadensansprüchen der Endkunden frei. Der Nutzer ist insbesondere auch für korrekte Angaben (insbesondere Impressum, Datenschutzerklärung, Allgemeine Geschäftsbedingungen …) in seinem Shop verantwortlich.
  3. Als Zahlungsdienstleisterin ist für die Plattform kupfticket.com die Firma Stripe mit Sitz in den USA verantwortlich. Die Anmeldung bei Stripe läuft über die Plattform, dafür müssen die Registrierungsinformationen an den Zahlungsdienstleister weitergegeben werden.
  4. Die KUPF Services GmbH erhält für ihren Aufwand für die Entwicklung, die Wartung, den technischen Betrieb, die Bewerbung der Plattform und die Zahlungskosten über den Zahlungsdienstleister ein Serviceentgelt vom Nutzer. Dieses wird automatisch bei der Bezahlung der Endkunden auf das Konto der KUPF Services GmbH abgeführt, der Restbetrag wird auf das Konto des Nutzers überwiesen. Es gelten die jeweils aktuellen Preis-Konditionen, die unter https://kupfticket.com/info/pricing einsehbar sind. Änderungen an den Preisen werden eine Woche im Vorhinein per E-Mail an die registrierte E-Mail-Adresse des Nutzers bekannt gegeben.
  5. Werden Eintrittskarten oder Spenden den KäuferInnen erstattet, egal ob über den Zahlungsdienstleister oder in Bar, so steht dem Nutzer keine Rückerstattung des bereits bezahlten Serviceentgelts zu.
  6. Ist der Nutzer in der Liste der spendenbegünstigten Organisationen eingetragen und nutzt die Option, beim Einwerben von Spenden über die Plattformen der KUPF Services GmbH anzugeben, dass diese Spenden von der Steuer abgesetzt werden, so muss der Nutzer allein dafür Sorge tragen, dass die Spenden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen dem österreichischen Finanzamt vollständig und fristgerecht gemeldet und die damit einhergehenden Dokumentationspflichten eingehalten werden. Die KUPF Services GmbH unterstützt den Nutzer dabei, diese Meldung je nach technischen Möglichkeiten umzusetzen. Bei einem Wegfall der Spendenbegünstigung ist diese Option umgehend zu deaktivieren und die KUPF Services GmbH darüber unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
    Die KUPF Services GmbH ist nicht selbst Spendenempfängerin und übernimmt keine Haftung gegenüber den Nutzern und /oder Spender*innen in Bezug auf die Meldung der Spende beim österreichischen Finanzamt sowie in Bezug auf die jeweils den Nutzer treffenden gesetzlichen Melde- und Dokumentationspflichten in diesem Zusammenhang. Die KUPF Services GmbH übernimmt weiters keine Haftung für die Richtigkeit der Angabe der Nutzer oder der SpendenempfängerInnen, dass alle gesetzlichen Bestimmungen zum Erhalt der Spendenabsetzfähigkeit auch tatsächlich erfüllt sind.
    Der Nutzer hält die KUPF Services GmbH hinschlich der in diesem Punkt 6 getroffenen Regelungen vollkommen schad- und klaglos.
  7. Beide Vertragspartner bemühen sich, mögliche Probleme gütlich und im beiderseitigen Interesse zu lösen. Bevor eine gerichtliche Lösung gesucht wird, verpflichten sich die Vertragsparteien, eine Lösung im Rahmen einer Mediation zu finden.
  8. Die KUPF Services GmbH behält sich vor, Veranstaltungen und Shops, die grob gegen die gesellschaftspolitischen Grundsätze der KUPF Services GmbH verstoßen, einseitig von der Plattform zu nehmen, sollte ein Schaden für die KUPF Services GmbH oder ihrer Gesellschafter im öffentlichen Ansehen befürchtet werden. Dies betrifft beispielsweise Veranstaltungen mit fremdenfeindlichen Inhalten.
  9. Der Nutzer kann jederzeit die Nutzung der Plattform einstellen. Die KUPF Services GmbH kann dem Nutzer eine Kündigung mit 3-monatiger Vorlaufzeit aussprechen, bei groben Verstößen gegen die AGBs kann eine Kündigung auch unmittelbar ausgesprochen werden. Bereits eingegangene Zahlungsverpflichtungen sind hiervon unberührt.